Das Trampolin im Garten

Gartentrampolin
© Monkey Business - Fotolia.com

Ein Trampolin im Garten bedeutet nicht nur, Spaß zu haben, sondern ebenso, sich an der frischen Luft aufzuhalten und sich sportlich zu betätigen. Ausgelassen auf und ab zu hüpfen und sich schwerelos zu fühlen, bereitet nicht nur Kindern eine große Freude. Auch Erwachsene kommen dabei voll auf ihre Kosten, da der Funsport die Muskulatur am gesamten Körper trainiert und gleichzeitig viele Kalorien verbrennt.

Trampolin – der gesunde Spaß für Jung und Alt

Das Springen und Hüpfen auf dem Trampolin macht natürlich Spaß. Was dabei jedoch nicht vergessen werden darf, sind die zahlreichen gesunden Nebenwirkungen, denn durch den ständigen Wechsel zwischen der An- und Entspannung in den Sprungbewegungen können sich Muskeln aufbauen. Dem ganzen Körper wird zu mehr Fitness verholfen. Kraft, Kondition, Balance und Beweglichkeit werden trainiert. Durch das Hüpfen wird auch die Knochenstärke verbessert. Zudem wird das Immunsystem gestärkt und Kalorien werden verbrannt. Die Vorteile sind also vielfältig. Dabei sind nicht einmal große Hüpfer nötig. Bereits ein sanftes Auf- und Abfedern genügt, um damit im Vergleich zu anderen Ausdauerarten mehr Muskeln zu trainieren. Zudem werden dabei die Gelenke geschont. Für Kinder gibt es kaum etwas Schöneres, als sich so richtig austoben zu können. Ein Trampolin ist wie geschaffen dafür.

Die verschiedenen Arten

Bei der Auswahl können Sie sich zwischen einem Trampolin zum Aufstellen oder ein in den Boden eingelassenes Modell entscheiden. Trampoline zum Aufstellen können flexibel auf- und abgebaut werden. Sie sollten jedoch über ein Sicherheitsnetz oder einen Schutzring verfügen, um ein Hinausspringen über den Rand zu verhindern. Bodentrampoline haben den Vorteil, dass sie sicherer sind, denn sie schließen ebenerdig ab. Doch hierbei sollte beachtet werden, dass eine große Grube ausgehoben werden muss. Der Aufbau sollte auf keinem betonierten oder gepflasterten Untergrund erfolgen. Auf dem Rasen kann das Gestell des Trampolins am Boden fixiert werden. Spezielle Befestigungshaken, die häufig als Zubehör angeboten werden, sind hierfür ideal.

Weiterführende Informationen:

http://www.trampolin-im-test.de/

http://biomkolloq2009.de/abnehmen-mit-trampolinspringen-so-gehts/ 

http://www.buildingyourbody.de/fitness-trampoline-fuer-jedes-alter-geeignet/

https://www.test.de/Trampolin-Damit-aus-dem-Huepfen-kein-Trauma-wird-sechs-Regeln-4862550-0

Das Trampolin im Garten
Rate this post