Wien – zu jeder Jahreszeit eine Autoreise wert

Wien Skyline
© mRGB - Fotolia.com

Legendäre Open Air Festivals im Sommer, die romantischen Weihnachtsmärkte im Winter, das ganze Jahr über Besichtigungstouren – Wien ist einfach zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Dank der guten Verkehrsanbindung entscheiden sich viele für die Anreise mit dem Auto. Von Deutschland aus führt die Autobahn A1 vom Westen kommend direkt in die Österreichische Hauptstadt, für Gäste aus dem Norden Deutschlands kann auch die Anreise über Tschechien eine günstige Option sein. Egal von wo man nach Österreich einreist, wichtig ist zu bedenken, dass in Österreich Vignettenpflicht herrscht. Um sich Hektik nach dem Grenzübertritt zu ersparen, besorgt man am besten schon rechtzeitig vor der Abreise bei den Automobilclubs. Für einen 10-Tagesvignette in etwa muss man mit Kosten von 9 Euro rechnen.

Mobil in Wien

Erst einmal in Wien angekommen, fahren die meisten Gäste direkt in ihre Unterkunft. Wer mit dem privaten Auto anreist, sollte sich für ein Hotel oder eine Ferienwohnung mit eigenem Parkplatz entscheiden. Am besten natürlich, wenn der Parkplatz vor dem Haus oder in der Garage für Hotelgäste kostenlos ist. Für die Besichtigungstouren innerhalb der Stadt bieten sich die öffentlichen Verkehrsmittel an. In vielen Innenstadtbezirken und auch bei den bekannten Sehenswürdigkeiten außerhalb des Zentrums gilt nämlich Kurzparkzone.

Hier darf man das Auto nur für eine bestimmte Zeit, zum Beispiel für zwei Stunden abstellen. Das reicht meistens nicht aus, um Wien genau unter die Lupe nehmen zu können. Für Gäste bietet sich der Kauf der Vienna City Card an. Diese Vorteilskarte ist für 24, 48 oder 72 Stunden erhältlich und damit kann man die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen. Die Leistungen der roten Karte zum Preis von 17 Euro für 24 Stunden, 25 Euro für 48 Stunden und 29 Euro für 72 Stunden sind:

  • Freie Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel: U-Bahn, Straßenbahn, Busse, etc.
  • Pro City Card fährt ein Kind bis 15 Jahre gratis
  • Vorteilsheft mit Ermäßigung in mehr als 210 Attraktionen

Wer sich für die weiße City Card um 32, 37 oder 41 Euro entscheidet, kann damit darüber hinaus den praktischen Hop-On Bus nutzen, nimmt an einer geführten Nachttour und einem Stadtspaziergang ein.

Berühmte Veranstaltungen in Wien

Seit 1984 pilgern jedes Jahr im Juni tausende Menschen auf die Wiener Donauinsel. Diese künstlich angelegte Insel wurde einst zum Hochwasserschutz errichtet und gilt heute als eines der beliebtesten Naherholungsgäste der Wiener und von Gästen aus aller Welt. Das Donauinselfest ist eines der größten, regelmäßig stattfindenden Open Air Festivals auf der ganzen Welt. Bei freiem Eintritt besuchen an den drei Veranstaltungstagen bis zu 3 Millionen Menschen das Fest. Konzerte von nationalen und internationalen Stars begeistern die Fans.

Von Ende Juni bis Anfang September kommen Freunde der klassischen Musik auf dem legendären Wiener Rathausplatz auf ihre Kosten. Auf einer Riesenleinwand sind große Opern, Musicals, Jazz- und Popkonzerte zu sehen. Rund um das Festgelände laden zahlreiche Buden zum Auftanken der Energiespeicher. Im Winter findet ebenfalls auf dem Rathausplatz einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte der Stadt statt. Der umliegende Rathauspark ist mit romantischen Lampions geschmückt. Ein Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste ist während der Weihnachtszeit auch der schöne Adventmarkt vor dem Schloss Schönbrunn. In historischem Rahmen kann man hier Kunsthandwerk, Schmuck und Spielzeug kaufen.

Traumstadt Wien für Kulturfans

Wer die Reiseprospekte für Wien liest, findet darauf meistens Fotos der bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie dem Riesenrad oder dem Stephansdom. Beide Gebäude sind eng mit der Geschichte der Stadt verbunden. Der mächtige Dom liegt mitten im Zentrum, wo sich die noblen Einkaufsmeilen Kärntner Straße und Graben treffen. Berühmt ist der Sakralbau unter anderem für das reichlich verzierte Riesentor und die wunderschönen Glasfenster. Das Riesenrad finden Urlauber in dem beliebten Vergnügungspark Wiener Prater, wo zahlreiche Fahrgeschäfte zu finden sind. Auf einer Fahrt mit dem Riesenrad sind viele Attraktionen der Stadt zu erkennen.

Der Wiener Prater gilt als grüne Lunge der Stadt und eignet sich mit seinen gut beschilderten Wanderwegen auch für einen ausgedehnten Spaziergang. Noch höher hinaus geht es auf dem Wiener Donauturm, der in der 1960er Jahren anlässlich der großen Internationalen Gartenschau errichtet wurden. Von der Aussichtsplattform auf 150 Meter Höhe liegt Urlaubern die Stadt zu Füßen. Sehenswert sind auch die zahlreichen Prunkbauten auf dem Wiener Ring. Mit der Straßenbahn lässt sich die Straße auf gemütliche Art erkunden. Man fährt direkt am Parlament und an der Hofburg vorbei.

Auch das Kunst- und Naturhistorische Museum ist an der Wiener Ringstraße zu finden. In den historischen Ausstellungsräumen kann man ganze Tage verbringen. Bekannt ist Wien auch für seine Theater- und Konzerthäuser. Der Besuch einer Vorstellung im Wiener Burgtheater oder in der Staatsoper lässt die Herzen von Kulturfans höher schlagen. Die mondäne Wiener Staatsoper ist in aller Welt als Austragungsort für den berühmten Opernball bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_clJoGh3Hqo
Wien – zu jeder Jahreszeit eine Autoreise wert
5 (100%) 1 vote